Diario del proyecto GfZK Biodiversity

27 de mayo de 2024

GfZK-Bioblitzz letzter Tag

Tausend Dank an alle die mitgemacht haben, ihr wart großartig! Es sind im Zeitraum des Bioblitzz 320 Beobachtungen eingetragen worden. Vor dem Blitzz hatten wir 158 Arten registiert, jetzt sind es 265!
Am letzten Tag hat @igorskh zahlreiche wunderschön fotografierte Beobachtungen zugefügt, meine persönlichen Highlights sind dieser junge Sperling https://www.inaturalist.org/observations/218446843 und dieses poetische Bild: https://www.inaturalist.org/observations/218446885 . Mit Abstand die meisten Beobachtungen beigetragen hat @mobbini - einfach unglaublich was sie alles beobachtet hat, unter anderem ein ganzes Universum an winzig kleinen Krabblern die ich höchstens als weitere Blattlaus übersehen hätte, so zum Beispiel diese obskur aussehende Baumsichelwanze https://www.inaturalist.org/observations/218435040 . @conniewalker hat die meisten Arten beobachtet und sich ansteckend über ihre Entdeckung des Erdbeerblütenstechers an einer Brombeerblüte gefreut https://www.inaturalist.org/observations/218336636 sowie einen Zweipunkt-Marienkäfer entdeckt, eine Marienkäferart, die seit 2009 in Sachsen (mit der Verbreitung des Asiatischen Marienkäfers) von einer der häufigsten Marienkäferarten zu einer stark gefährdeten Roten-Liste Art wurde: https://www.inaturalist.org/observations/218583118 .
Ich habe mich sehr gefreut am letzten Tag ein erstes Heupferd im Langgrasbereich zu entdecken https://www.inaturalist.org/observations/218483154 , das lässt darauf hoffen das die Sommerabende im GfZK Garten in Zukunft vom Zirpen erfüllt sind.

Vielen Dank für die tollen Exkursionen an @leipzigbirds (Akustische Ökologie) , Phillip Drosky (Schmetterlingspflanzen), Markus Held (Fledermäuse), Michael Ludwig (Nachtfalter), Michael Berninger (Radwanderkino) und alle die mit uns am 22.5. stundenlang interessiert durchs Gelände gestampft sind!
Vor allem auch nochmal extra Danke an @leipzigbirds , die mit mir das inat-Projekt angefangen hat, und ohne deren Begeisterung und Orga der Bioblitzz undenkbar gewesen wäre, sowie dem Team der GfZK.

@mobbini hat angestoßen, das wir uns öfter treffen und gemeinsam über das Gelände streifen, und wir (@leipzigbirds @conniewalker @interspecies_society ) fänden das großartig. Mein Vorschlag: Wir suchen erstmal im Juni oder Juli einen Termin, um mit Michael Ludwig nochmal zu leuchten.
Wer Interesse hat oder auch sein persönliche Lieblingsbeobachtungen teilen will, schreib gerne einen Kommentar.

Publicado el 27 de mayo de 2024 por interspecies_society interspecies_society | 1 comentario | Deja un comentario

26 de mayo de 2024

Gfzk Bioblitzz Tag 3+4

Freitag war ein idealer Tag für Schneckenbeobachtungen, aber @leipzigbirds hat auch diverse Vögel entdeckt. Samstag war die Sonnenwärme zurück und wir haben tagsüber mehr Nachtfalter gesehen als am 22.5. nachts beim Lichtfang :) - wir hatten da echt Pech mit dem Wetter. Im langen Gras gut versteckt: https://www.inaturalist.org/observations/218253843 und
https://www.inaturalist.org/observations/218253844
@mobbini hat angefangen ihre Entdeckungen der letzten Tage hochgeladen, und einen wunderschön puscheligen Pinselkäfer entdeckt: https://www.inaturalist.org/observations/218102531
Wir haben jetzt 306 Beobachtungen mit 204 Arten.

Publicado el 26 de mayo de 2024 por interspecies_society interspecies_society | 0 comentarios | Deja un comentario

24 de mayo de 2024

GfZK-Bioblitzz Tag 2

Tag 2 und die Sonne kommt wieder raus. Die Chance auf mehr Insektenbeobachtungen! Mein Highlight des heutigen Tages war allerdings, @martingrimm beim Durchstreifen des Geländes zu entdecken. Wir hatten am Vortag bei der Führung mit Philipp Drosky an vielen Futterpflanzen nach Spuren von Schmetterlingen gesucht, doch wenig gefunden. Aber Martin spottete eine kleine Edelfalterraupe an der großen Sandsteinfassade des Gfzk-Gebäudes ( https://www.inaturalist.org/observations/217732261 ).

Die Königskerzen ( https://www.inaturalist.org/observations/217764788 ) sahen auch vielversprechend angeknabbert aus, aber leider habe ich keine Raupen des Königskerzen-Mönchs entdecken können. Vielleicht hilft es nochmal zu einer anderen Uhrzeit nachzuschauen. Auch der Trockenrasen vor der Fassade ist sicherlich noch einen weiteren Besuch wert, aber mein Akku war leer.

Publicado el 24 de mayo de 2024 por interspecies_society interspecies_society | 7 comentarios | Deja un comentario

23 de mayo de 2024

GfZK Bioblitzz Tag 1

Tag 1 ist zuende, und wir haben dank Bat-Detector und Leuchtfang auch einige normalerweise schwer wahrnehmbare Arten gesehen und gehört.
Danke den Exkursionen von @leipzigbirds wissen wir mehr über die Gesangsmuster von Vögeln sowie clevere Smarphone-hacks, bei denen eine einfache Smartphonekamera mittels Fernglas und Lupe zur Vögel- und Insektenbeobachtungen umgerüstet wird. Philipp Drosky hat uns wichtige Futterpflanzen für Schmetterlinge auf dem Gelände gezeigt. Auf der Suche nach Fledermausquartieren hat Markus Held uns mit seinem Bat-Detektor auf die kleinste mitteleuropäische Fledermausart, die Mückenfledermaus (Pipistrellus pygmaeus), aufmerksam gemacht und viele spannende Fakten über Fledermäuse erzählt. Zum Beispiel das sie sehr oft ihr Quartier wechseln und ein einzelner angebrachter Kasten schon alleine deswegen nicht angenommen wird, weil sie mehrere Ausweichmöglichkeiten in nächster Umgebung brauchen.
Mit der Dunkelheit kam Michael Ludwig mit seinem Leuchtturm vorbei, um Nachtfalter zu "leuchten", wobei er darauf hinwies das wir nur Vermutungen haben warum die Nachtfalter in und um Lichtquellen fliegen, aber das Verhalten nicht abschließend geklärt ist. Der Leuchtturm war von Menschen umringt, aber wohl auch durch das kühle Wetter war der größte Falter, der uns am Licht besuchte, eine Achateule (Phlogophora meticulosa).
Vielen Dank an alle die da waren und sich teilweise zum ersten mal außerhalb von inaturalist in persona gesehen haben!
Wir hoffen in den nächsten Tagen kommen mit Sonnenschein noch ein paar mehr Beobachtungen hinzu!

Publicado el 23 de mayo de 2024 por interspecies_society interspecies_society | 1 comentario | Deja un comentario

08 de mayo de 2024

Mach mit beim ersten GfZK-Bioblitzz in Leipzig - Mai 22-26!

Herzliche Einladung zum ersten Bioblitzz auf dem Gelände der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig.
Von Mittwoch, 22. Mai bis Sonntag, 26. Mai wollen wir in dem Außengelände der Galerie möglichst viele verschiedene Tier- Pflanzen und Pilzarten suchen und bestimmen.
Zum Internationalen Tag der Artenvielfalt am 22. Mai veranstalten @interspecies_society in Kooperation mit @leipzigbirds und weiteren Akteur*innen ein Bioblitzz und Führungen im Garten der GfZK Leipzig.
Ab 17 Uhr bis in die Nacht starten Exkursionen über das Gelände: zu Schmetterlingspflanzen, Vögeln und akustischer Ökologie, Nachtfaltern und vielen anderen Schwerpunkten.

--------engl--------------------
Celebration the International Day for Biological Diversity, we want to kick of the first Bioblitzz at the premises of Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig.
Starting Wednesday May 22 5pm with a program of excursions, the Bioblitzz will run until Sunday May 26.
Organized by @leipzigbirds @interspecies_society

Hope to see you there!

Please add the names of anyone else who might be interested.
@mobbini @martingrimm @gfzkfuerdich
@markusmaria @conniewalker @tnddr

Publicado el 08 de mayo de 2024 por interspecies_society interspecies_society | 5 comentarios | Deja un comentario

18 de abril de 2024

GfZK Biodiversity: So kannst du mitmachen / how to participate

Hilf uns die Artenvielfalt auf dem Gelände der Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig zu entdecken. Du hast ein Tier, eine Pflanze oder einen Pilz entdeckt, über das du mehr wissen willst?

Erstelle einen eigenen Account auf inaturalist, mache ein Foto und lade deine Beobachtung hoch.
Die App schlägt dir vor was es sein könnte. Über die Geodaten wird dein Bild automatisch dem Projekt "GfZK Biodiversity" zugefügt.

So sehen wir, welche Arten auf dem Gelände leben. Vielleicht hast du eine neue Entdeckung gemacht, eine Art gefunden, die in Leipzig noch nie beobachtet wurde!
Jedes Lebewesen hat eine spannende Geschichte und erzählt uns viel über die veränderten Lebensbedingungen, die die Klimaerwärmung schon jetzt mit sich bringt. So sind viele größere Insektenarten in den letzten 20 Jahren neu in Leipzig angekommen, beispielsweise Blauschwarze Holzbienen, Streifenwanzen und Asiatische Lehmtopfwespen. Hast du sie schon gesehen?

Hier findest du eine Schritt für Schritt Anleitung wie du deine erste Beobachtung hochlädst und bestimmst:
https://www.inaturalist.org/pages/getting+started#observations

--------engl--------------------
Help us discover the biodiversity on the grounds of the Gallery of Contemporary Art Leipzig. Have you spotted an animal, mushroom or plant that you want to know more about?

Create your own account on inaturalist, take a photo and upload your observation.
The app will suggest what it might be. Your image is automatically added to the "GfZK Biodiversity" project via the geodata.

This allows us to see which species live on the site. Perhaps you have made a new discovery, found a species that has never been observed in Leipzig before!
Every living creature has an exciting story and tells us a lot about the changed living conditions that global warming is already bringing with it. For example, many larger insect species have arrived in Leipzig over the last 20 years, such as carpenter bees, striped bugs and Asian mud-dauber wasps. Have you seen them yet?

Here you find a step by step guide to upload and indentify your first observation:
https://www.inaturalist.org/pages/getting+started#observations

Publicado el 18 de abril de 2024 por interspecies_society interspecies_society | 0 comentarios | Deja un comentario

Archivos